h kinder gruppe

Kindergarten Pusteblume

Sie haben ähnliche Wurzeln: Sowohl die Lebenshilfe, als auch der Kindergarten Pusteblume sind von engagierten Eltern gegründet worden. Nicht nur aus diesem Grund passt die „Pusteblume“ zur Lebenshilfe, die nun die Betriebsträgerschaft der Kita übernommen hat.

Die Elternvereinigung Pusteblume wurde vor rund einem Vierteljahrhundert zu dem Zweck gegründet, eine sehr gute Betreuung der Kinder zu gewährleisten. „Dieser Tradition einer zugewandten, inklusiven und individuellen Betreuung unserer Kleinsten fühlt sich auch die Lebenshilfe sehr verbunden“, sagt Kai Stähler, Mitglied der Geschäftsleitung der Lebenshilfe. Der Kindergarten Pusteblume ist eine eingruppige Einrichtung mit einer Anzahl von 18 Kindern. Drei bis fünf Plätze in der Einrichtung sind für Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf reserviert. Das Zusammenleben von Kindern mit und ohne Hilfebedarf solle möglichst selbstverständlich sein. „Soziale Kontakte der Kinder und deren Familien sollen gefördert werden und erhalten bleiben. Durch eine gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Förderbedarf unterstützen wir gegenseitige Toleranz und Akzeptanz“, formuliert Kindergartenleiterin Verena Sachs die Ziele. Nur in einer geborgenen Atmosphäre könnten sich Kinder weiterentwickeln. Das Programm des Kindergartens sehe deshalb Rituale ebenso vor wie Ausflüge. Jede Woche wird gemeinsam gekocht und regelmäßig stattet Kindergartenhund „Emma“ den Kleinen einen Besuch ab. Der neue Träger wolle das Konzept weiter stärken, sagen die Verantwortlichen. Ziel sei es, die Eltern weiterhin intensiv in den Kindergartenalltag einzubinden.

Lebenshilfe Neumarkt e.V. | Impressum | Datenschutz