h verein

Aktion Mensch fördert Ambulant Unterstütztes Wohnen 30.09.2014

Für Menschen mit einer geistigen Behinderung spielt das selbständige Wohnen eine immer größere Rolle. Die Lebenshilfe Neumarkt forciert deshalb den Ausbau des Ambulant Unterstützen Wohnen. Zur Umsetzung dieses Vorhaben fördert Aktion Mensch das bereits seit Januar 2012 bestehende Wohnangebot der Lebenshilfe Neumarkt. Sie übernahmen im ersten Jahr 70 Prozent der Personalkosten.

Das Ambulant Unterstützte Wohnen richtet sich an Erwachsene, die vorübergehend, für längere Zeit oder auf Dauer nicht zur selbstständigen Lebensführung in der Lage sind, jedoch keine stationäre oder teilstationäre Hilfe benötigen. Zu den Aufnahmevoraussetzungen zählt, dass die Interessenten bereit sind, Unterstützung anzunehmen, und fähig sind, bereitstehende Hilfen selbstständig abzurufen.

Derzeit erhalten 13 Menschen angemessene Unterstützung zum Beispiel beim Einkaufen, bei Arztbesuchen, bei der Haushaltführung oder beim Umgang mit Geld durch das Personal der Lebenshilfe.

Durch regelmäßige Hausbesuche soll die selbständige Lebensführung im eigenen Wohnraum gefördert werden. Weitere Ziele sind die gesellschaftliche Integration, Selbstbestimmung, Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Entscheidungsfreiheit sowie die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Bei diesem personenzentrierten Ansatz steht deshalb die Begleitung und nicht die Betreuung im Vordergrund.

Lebenshilfe Neumarkt e.V. | Impressum | Datenschutz | Informationspflichten