h verein

AUSGEZEICHNET GESUND WOHNEN 25.01.2016

Wohnraum sollte ein Ort sein, der nicht nur Schutz und Geborgenheit bietet, sondern auch Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung ermöglicht“. Mit diesem Gedanken erarbeitete die Studentin Keiko Yano das Beratungskonzept, “AUSGEZEICHNET GESUND WOHNEN“ für stationäre Einrichtungen, in denen Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung leben. Dabei werden Mitarbeiter dieser Wohnformen unterstützt, ihren  Bewohnern eine möglichst hohe Teilhabe und Selbstbestimmung bei der Ernährung im Alltag, zu ermöglichen.

Die Gruppe Siebenschläfer in der Wohneinrichtung Nobelstraße führte das Projekt durch. In diesem Rahmen erhielt das pädagogische Personal der Gruppe zunächst einen Überblick zum Thema „vollwertige Ernährung und Gesundheitsförderung“. Mit viel Engagement wurden anschließend Maßnahmen erarbeitet, wie die ernährungsbezogene Teilhabe der Bewohner erhöht und gleichzeitig eine gesunde Ernährung sichergestellt werden kann.

Als Ergebnis wurde in der Gruppe Siebenschläfer unter anderem eine Magnettafel angeschafft, auf der gemeinsam mit den Bewohnern der Speiseplan gestaltet wird. Dieser ist jederzeit einsehbar. Für ein besseres Verständnis werden die Speisen mit Hilfe von Bildern dargestellt. Zusätzlich wurde ein Siebenschläfer-Kochbuch erstellt. Dieses enthält eine Rezeptsammlung als Inspiration für die Gestaltung des Speiseplans. Die Rezepte sind dabei ebenfalls mit Bildern untermalt. Die Zubereitungsschritte werden darin in einfacher Sprache beschrieben. Auch beim Einkauf der notwendigen Lebensmittel für die Zubereitung der Speisen werden die Bewohner der Gruppe Siebenschläfer fest eingebunden.

Das Projekt wurde sehr positiv von den Bewohnern angenommen. Deshalb wird es demnächst auch auf die anderen Wohngruppen übertragen werden.

An der gelungenen Durchführung des Beratungskonzeptes waren neben der Bereichsleitung Wohnen Ludwig Kotzbauer insbesondere auch das pädagogische Personal der Gruppe Siebenschläfer, Johannes Mahler, Elvira Kister, Stefan Preißl und Christin Eberl beteiligt. Engagiert wurden geeignete Maßnahmen erarbeitet, die zeitnah und nachhaltig umgesetzt wurden.

Lebenshilfe Neumarkt e.V. | Impressum | Datenschutz | Informationspflichten