h verein

Ein besonderer Tag für die Schulstarter und ein Meilenstein der Inklusion in Neumarkt 10.09.2019

Siebzehn ABC-Schützen der Theo-Betz-Grundschule und sieben Schulstarter des Privaten Förderzentrums der Lebenshilfe Neumarkt e.V. wurden am 1. Schultag von beiden Schulleitungen und dem Lehrpersonal beider Schultypen herzlich begrüßt.

Mit dem neuen Schuljahr setzen beide Schultypen ein inklusives schulisches Modell um, welches in der Region als einzigartig eingestuft werden kann. Die Schülerinnen und Schüler der Theo-Betz-Grundschule in Neumarkt werden in den Räumen des Privaten Förderzentrums der Lebenshilfe Neumarkt unterrichtet. Im Rahmen einer gebundenen Ganztagsklasse lernen die Kinder nach dem Lehrplan der Grundschule und werden von einer Lehrkraft der Theo-Betz-Schule unterrichtet. In unmittelbarer Nachbarschaft dieser Klasse befindet sich das Klassenzimmer der Partnerklasse des Privaten Förderzentrums. Auch in dieser Klasse gilt es, den Lehrplan mit dessen Lerninhalten zu erfüllen. Dies gewährleitstet eine sonderpädagogische Lehrkraft des Förderzentrums.

Die Besonderheit ergibt sich jedoch durch die Kooperation dieser beiden Klassen. Das gemeinschaftliche Lernen und das gemeinsame Schulleben sollen den Kindern ermöglichen, Verschiedenheit zu erleben und zu akzeptieren, Gemeinsamkeiten zu entdecken und Herausforderungen zusammen zu meistern. Natürlich sollen auch Spiel und Beschäftigung als Ausgleich zum Lernen nicht zu kurz kommen. Die Kooperation erschließt sich dabei nicht nur auf den Schulvormittag. Auch beim gemeinsamen Mittagessen und den unterschiedlichen Nachmittagsangeboten mischen sich die beiden Klassen immer wieder.

Alle zukünftigen Schulkinder, Eltern und Angehörige wurden zunächst in der Schulturnhalle herzlich begrüßt, ein Willkommenslied der Grundschulstufenschüler des Förderzentrums bildete dabei den Auftakt. Danach begleiteten die Lehrkräfte die Kinder in ihre Klassenzimmer zur ersten Schulstunde. Die Eltern und Angehörigen wurden währenddessen vom Elternbeirat des Privaten Förderzentrums mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Nachdem Erinnerungsfotos gemacht waren, endete der erste spannende Schultag der Erstklässler.

Innenklasse der Theo-Betz-Grundschule am Privaten Förderzentrum der Lebenshilfe Neumarkt e.V.

Das Konzept:

- Unterricht nach dem jeweiligen Lehrplan der Grundschule und der Förderschule

- Lehrkräfte des Schultyps unterrichten und kooperieren

- Unterstützung der Kinder durch zusätzliches Lehrpersonal, pädagogisches Personal und Mitarbeitende im Freiwillig Sozialem Jahr

- Gemeinsamer Unterricht der beiden Klassen im Partnerklassensystem wo gut möglich, individueller Unterricht in der Klasse des jeweiligen Schultyps wo erforderlich

- Gemeinsame Gestaltung des Schullebens, der Pausen, der Freizeit und von Projekten

- Kleine Klassen mit großzügigem Raumangebot, zusätzlichen Lehrerstunden zur Differenzierung und Förderung

- Ganztagsangebot in Kooperation mit der Heilpädagogischen Tagesstätte der Lebenshilfe Neumarkt e.V.

- Fachliche Vernetzung von Grundschulpädagogik und Sonderpädagogik mit dem Ziel der bestmöglichen Unterstützung der Kinder

- Individualität und Einzigartigkeit der Kinder stehen im Mittelpunkt

Galerie

Lebenshilfe Neumarkt e.V. | Impressum | Datenschutz | Informationspflichten