h verein

E.ON-Konzern unterstützt JURA-Werkstätten Neumarkt mit einer großzügigen Spende 09.06.2020

Über eine großzügige Spende des E.ON-Konzerns in Höhe von 5.000 € konnten sich die JURA-Werkstätten Neumarkt freuen. Die Spende des Konzerns kam auf Initiative von Alfons Meyer zu Stande, dessen Tochter in den JURA-Werkstätten Neumarkt gGmbH beschäftigt ist.

Überreicht wurde die Spende durch Tanja Kagerer, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Bayernwerk Netz GmbH, Christian Dirmeier, Betriebsrat der Bayernwerk Netz GmbH in Parsberg, und Alfons Meyer, Bayernwerksmitarbeiter am Kundencenterstandort in Parsberg, an Dr. Wilhelm Baur, 1. Vorsitzender des Präsidiums der Lebenshilfe Neumarkt, und Sebastian Schauer, Werkstattleitung der JURA-Werkstätten Neumarkt.

Die Spende in Höhe von 5.000 € fließt in das Bildungsprogramm der Werkstätten. Zusammen setzt sich die Spende aus dem Hilfsfonds Rest Cent der E.ON SE und der E.ON SE. Der Hilfsfonds wurde im Januar 2003 durch Mitarbeiter des E.ON-Konzerns und dem Betriebsrat ins Leben gerufen. Seitdem verzichtet ein Großteil der Mitarbeiter am Monatsende auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge freiwillig und für einen guten Zweck. Jede Spende aus dem Hilfsfonds wird vom E.ON-Konzern nochmal verdoppelt.

Galerie

Lebenshilfe Neumarkt e.V. | Impressum | Datenschutz | Informationspflichten