h verein

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung in den JURA-Werkstätten 09.06.2020

In den JURA-Werkstätten Neumarkt fanden vor der Corona-Krise, vom 06. Februar 2020 – 12.  März 2020, jeweils 1x in der Woche Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse mit Herrn Lorenz Gatzhammer, statt.

Für diese Veranstaltungen hat er ein speziell für Menschen mit Behinderung zugeschnittenes Konzept entwickelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der eigenen Persönlichkeit, der Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstbewusstseins sowie entsprechenden Übungen, welche der Klientel entsprechend durchgeführt werden. Dieser Schwerpunkt geht der klassischen Selbstverteidigung voraus, bei welcher die eigentlichen Griffe geübt werden.

Durch themenbezogene Gespräche, Rollenspiele und Reaktionsübungen lernten die Teilnehmer/innen sich in bestimmten Situationen entsprechend zu verhalten und klare Ansagen zu machen. Viel Wert wurde auf die verbale Verteidigung gelegt, damit man der grenzüberschreitenden Person nicht in der Opferrolle, sondern selbstbewusst gegenübersteht. Durch Rollenspiele wurde das richtige Verhalten in verschiedenen Situationen nachgespielt und somit verinnerlicht.

Themenbezogene Gespräche wurden regelmäßig eingebaut um Unsicherheiten zu bewältigen und Fragen zu klären, welche die Teilnehmer/innen stellten. Zum Beispiel: Wie reagiere ich, wenn ich mit der Situation überfordert bin und an wen kann ich mich wenden, wenn ich Hilfe und Rat benötige. Wer ist mein Ansprechpartner in der Arbeit?

Die Hinführung zur Selbstverteidigung erfolgte durch spezielle Wahrnehmungs- und Koordinationsübungen, bevor Herr Gatzhammer auf die speziellen Griffe in Notwehrsituationen einging.

Da das Kursangebot bei den Teilnehmern/innen auf eine sehr positive Resonanz stieß, sind die JURA-Werkstätten und Herr Gatzhammer gleicher Meinung. Diese Veranstaltung wird nochmals angeboten werden.

Galerie:

Lebenshilfe Neumarkt e.V. | Impressum | Datenschutz | Informationspflichten